Main /

Elsnis Kolumne 2011

Allgemein

Knowledge Base

Virtualisierung Emulation

Technik und Wissen

Community

Privat

%center%[[http://validator.w3.org/check?uri=referer|http://www.w3.org/Icons/valid-xhtml10.png]]%%

Elsnis Kolumne 2011

/ HomePage / elsni / Elsnis Kolumne 2011

Elsnis Kolumne 2011

Disclaimer: Diese Seite spiegelt allein meine (Elsnis) Meinung wieder, und wird sporadisch erweitert.
Man könnte es auch Blog nennen. (Hallo Google, das war ein Keyword!) aber das nennen alle so und deshalb muß ich das noch lange nicht so machen.
Kolumnen vergangener Jahre: 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004

Die Aktuelle Kolumne findet sich hier.

Dienstag 08.12.2011

Vorgestern gab es in der Firma einen 10€-Gutschein von Saturn zum Nikolausi. Der lag morgens einfach so auf dem Schreibtisch, hübsch in Glitzerpapier verpackt. Wow, damit hätte ich nicht gerechnet zumal ich nicht fest angestellt bin. Das weckt Erinnerungen an die guten alten dotcom-Zeiten happy smiley

Dienstag 15.11.2011

Ich muss mal wieder zum Frisör, man kommt zu nichts. Habe ich eigentlich heute schon erwähnt, dass ich für eine Abschaffung des Ladenschlussgesetzes bin? Einen Haarschnitt kan man schließlich nicht bei Amazon bestellen.

Freitag 11.11.2011

Elfter elfter Zwanzigelf - da muss man doch nen Kolumneneintrag schreiben happy smiley Übrigens pünktlich zum Karnevalsbeginn ist es kalt geworden. Heute morgen waren es gerade mal 2°.

Donnerstag 03.11.2011 - Äpfel und Birnen

Eben gerade hat mich jemand auf dem hamburger Rathausmarkt gefragt wo der Apple Store ist. Und ich habe es gewußt. Schande über mich!

Montag 25.04.2011 - Tarifirrsinn

Eine Fahrkarte von Lübeck nach Hamburg mit der Bahn, 2.Klasse für einen Erwachsenen mit BahnCard 50 kostet:

  1. 12,10€?
  2. 10,60€?
  3. 7,30€?
  4. 6,95€?

ja, wieviel denn nun?

Es ist völlig bekloppt:

  1. Eine einfache Fahrt von Lübeck nach Hamburg ohne BahnCard kostet 12,10€ (SH-Tarif), dat is bannich dür.
  2. Ab Reinfeld gilt der HVV-Gesamttarif. Eine Fahrkarte von Reinfeld nach HH kostet 7,65€. Dann muß man nur noch von HL nach Reinfeld kommen, was am günstigsten mit BC-50 ab Herrnburg zu bewerkstelligen ist (2,95€, siehe auch 4). Macht zusammen 10,60€
  3. Ist man im Besitz einer beliebigen Bahn Card (auch BC-50 oder gar BC-100), erhält man (nur) 25% Rabatt auf den SH-Tarif und zahlt 7,30€. Dies ist die günstigste Variante für BC-25 Besitzer. Wer nur von HL nach HH gurkt braucht also definitiv keine BC-50.
  4. Löst man dagegen eine Fahrkarte von Herrnburg in Mecklenburg-Vorpommern über Lübeck nach Hamburg, so gilt der SH-Tarif nicht mehr, die BC-50 wird voll eingerechnet und man zahlt trotz der weiteren Strecke nur 6,95€

Da ich jedoch vorhabe in der nächsten Zeit etwas mehr für meine Gesundheit zu tun und mit dem Fahrrad 15km nach Reinfeld zu fahren um dort den Zug nach Hamburg zu nehmen wird das Ganze noch komplizierter:

  1. Auch ab Reinfeld ist für Einzelfahrten die Herrnburg-Hamburg-Variante mit BC-50 mit 6,95€ die günstigste.
  2. Da ab Reinfeld der HVV-Tarif gilt, kann man eine Wochenkarte lösen, diese kostet 43,25€ (Großbereich + 3 Tarifzonen). Bei einer 4-Tage-Woche würde eine einzelne Fahrt somit 5,41€ kosten.
  3. Eine Monatskarte schlägt mit 162,00€ zu Buche. Das bedeutet einen Einzelpreis von 5,06€
  4. Eine Abo-Monatskarte (quasi eine Jahreskarte) kostet monatlich 132,80€. Einzelpreis wäre 4,13€

Frohe Ostern!

Dienstag 19. April 2011

Ich muss aktuell wieder jeden Tag nach Hamburg pendeln. Der nervtötende Kaffeeverkäufer im Regionalzug ist dabei die Höchststrafe.

Donnerstag 7. April 2011

Meine Arduino-Experimente sind fortgeschritten. Unter ArduinoLedMatrix habe ich beschrieben wie man ein 8x8 LED Matrix-Modul mit einem AS1107 Treiber-Chip ansteuern kann. Die Treiber sind schwer zu bekommen, glücklicherweise helfen einige Chip-Hersteller mit ein paar kostenlosen Samples aus. Im Zuge dieser Basteleien habe ich Elektronik im allgemeinen wiederentdeckt und stöpsle auch mal eine analoge Schaltung auf meinem Steckbrett zusammen, wie in EwigerBlinker beschrieben. Das Berechnen dieser Schaltungen habe ich allerdings verlernt. Aber dafür gibt es ja Spice, genauer gesagt LTspice. Ungleich komfortabler als die altehrwürdige Kommandozeilenanwendung, wenngleich nicht annähernd so geeky winking smiley

War schon cool damals [TM], frühe 90er, als ich eine Anwendung schrieb nur um aus den Text-Outputs von Spice auf dem Atari ST ein vernünftiges Diagramm für meine Laborberichte zu drucken, in voller 24-Nadel-Druckerauflösung. Da staunten die Fachleute mit ihren verpixelten Matlab EGA-Screenshots. Pah! Naja, Alles Geschichte.

Nun ist bald ist wieder Projekt angesagt, weniger Freizeit, mehr Geld. Hat alles Vor- und Nachteile. Das coole am Freiberuflerdasein ist eben die Abwechslung.

Mittwoch 3. März 2011: Prost Neujahr winking smiley

Ich weiß, ich bin ein fauler Blogger. Deshalb habe ich ja auch kein richtiges Blog sondern 'nur' diese Kolumne. Mir fehlt einfach dieses gesteigerte Mitteilungsbedürfnis, das die meisten hardcore-Blogger anhaftet, außerdem sind viele Inhalte meines Projektalltags durch Geheimhaltungsvereinbarungen gesichert. Es bleibt also nur Raum für Hobbykram.

Aprospros Hobbykram: Ich habe mal wieder Lust auf Hardwarebasteleien verspürt und mir in diesem Zuge einen Arduino gegönnt, genauer gesagt einen Duemilanove, welcher zwar nicht die neueste Version ist, dafür aber billiger und sofort verfügbar. In dem Zuge habe ich wieder mal mein altes Brateisen angeworfen. Erfahrungen mit dem Microcontroller poste ich jetzt auf einer eigenen Seite Microcontroller, d.h. wenn ich etwas zu berichten habe winking smiley

so long and thanks for all the fish.

Frische Änderungen (All) | Edit SideBar Zuletzt geändert am 06.01.2012 16:45 Uhr Seite Bearbeiten | Seitenhistorie
Powered by PmWiki