Main /

Joystick Unter Linux

Allgemein

Knowledge Base

Virtualisierung Emulation

Technik und Wissen

Community

Privat

%center%[[http://validator.w3.org/check?uri=referer|http://www.w3.org/Icons/valid-xhtml10.png]]%%

Joystick Unter Linux

/ HomePage / Computer / Software / Linux-Konfiguration / Joystick unter Linux

Der Joystick unter Linux

Eine Frage des richtigen Devices

Die nachfolgenden Angaben beziehen sich auf ubuntu-Linux 7.04 (feisty fawn), sind aber natürlich auch analog für andere aktuelle Linux-Distributionen nutzbar, nur müssen dort andere Dateien verändert werden. Voraussetzung ist ein aktueller Kernel mit udev-Unterstützung.

Manche Spiele (z.b. xgalaga) benötigen das Device /dev/js0 statt des standardmäßigen /dev/input/js0.

Damit der nötige symbolische Link von “/dev/js0” nach “/dev/input/js0” automatisch angelegt wird muss folgendes in der Datei /etc/udev/rules.d/60-symlinks.rules eingetragen werden:

# Create Joystick /dev/js0, /dev/js1, etc using symlink
#(links /dev/input/jsX to /dev/jsX)
KERNEL=="js[0-9]*", SYMLINK+="%k"

Das allein ist aber noch nicht ausreichend. Hier ist es noch notwendig die Rechte für “/dev/input/js0” von “660” auf “666” zu erweitern, damit Otto-Normaluser das Device benutzen kann. Dies geschieht durch den Eintrag von

KERNEL=="js[0-9]*", GROUP="plugdev", MODE="0666"

in der Datei /etc/udev/rules.d/40-permissions.rules, wobei die Zeile bereits ganz unten vorhanden ist, es muss nur noch @MODE="0666"@] hinzugefügt werden (bei Ubuntu)

Xgalaga läuft übrigens im Tastaurmodus (im Startbildschirm k drücken) auch mit dem Joystick! Wurde ein Joystick erkannt steht das auch im Startbildschirm!

Siehe auch

Frische Änderungen (All) | Edit SideBar Zuletzt geändert am 15.04.2008 09:52 Uhr Seite Bearbeiten | Seitenhistorie
Powered by PmWiki