Main /

Erste Erkenntnisse Sharepoint 2010

Allgemein

Knowledge Base

Virtualisierung Emulation

Technik und Wissen

Community

Privat

%center%[[http://validator.w3.org/check?uri=referer|http://www.w3.org/Icons/valid-xhtml10.png]]%%

Erste Erkenntnisse Sharepoint 2010

/ HomePage / Computer / Software / SharePoint / ErsteErkenntnisseSharepoint2010

Erkenntnisse und Tatsachen über Sharepoint 2010 aus Entwicklersicht

Events

Es gibt keinen "Item wird Editiert"-Event an einer Liste in dem man den Content eines Rich-Text Feldes manipulieren kann bevor er zum Editor gesendet wird.

Deployment von Listen

Das Deployment einer Liste als Feature hat sich gegenüber 2007 nicht oder nur wenig verändert. Die Erstellung einer ListDefinition ist dafür mit Visual Studio 2010 ungleich komfortabler. Trotzdem hat es sich als praktikabel herausgestellt, Listen, Site Columns und Content-Types per Code im Feature-Receiver zu erzeugen, da dies besser vorher mit einer einfachen Konsolen- oder Forms-Anwendung getestet werden kann ohne jedesmal den langwierigen Deployment-Zyklus durchführen zu müssen. Zudem enthält man brauchbare Fehlermeldungen wenn etwas nicht so funktioniert wie es sollte.

Konsolenapplikation

Eine Konsolen- oder WinForms-Applikation, die die Sharepoint 2010 API verwendet muss in den Solution-Properties unter Build mit Platform Target = x64 kompiliert werden, sonst kann man z.B. kein SPSite Objekt instanziieren und man erhält irreführende Fehlermeldungen!

Site Content Types

Content Types lassen sich nicht nur auf der Site Collection Root sondern in jedem Web erzeugen. Sie sind dann ab der Ebene wo sie erzeugt wurden und in den Unterwebs verfügbar. Dadurch lassen sich Lookups auf Listen höherer Ebenen erzeugen.

myWeb.AvailableContentTypes[contentTypeName] enthält korrekterweise auch die Content Types die auf höheren Ebenen erzeugt wurden.

Links

Frische Änderungen (All) | Edit SideBar Zuletzt geändert am 11.03.2011 11:56 Uhr Seite Bearbeiten | Seitenhistorie
Powered by PmWiki