Main /

Virtual Box

Allgemein

Knowledge Base

Virtualisierung Emulation

Technik und Wissen

Community

Privat

%center%[[http://validator.w3.org/check?uri=referer|http://www.w3.org/Icons/valid-xhtml10.png]]%%

Virtual Box

/ HomePage / Computerthemen / Software / Virtualisierung / Virtual Box

VirtualBox

VirtualBox ist ein Virtualisierer von Sun MicrosystemsOracle der auf Qemu aufsetzt.

VirtualBox Headless

Auf einem Server braucht man keinen Output, dort stört er nur, man möchte die Ausgabe nur auf den Client Rechnern sehen. Also bieten VMware und VirtualBox ein paar Hilfsprogramme, die auf der Shell laufen aber keinerlei grafische Ausgabe erzeugen geschweige den ein laufendes X11 voraussetzen.

  • VBoxManage list vms
    Zeigt sämtliche virtuellen Maschinen an, die installiert sind. Mit Namen und UUid.
  • VBoxManage list runningvms
    Zeigt alle virtuellen Maschinen an, die gerade ausgeführt werden. Namen und UUid.
  • VBoxManage startvm "WindowsXP_1" --type headless
    Started eine virtuelle Maschine, hier mit Namen WindowsXP_1 dabei wird die Ausgabe unterdrückt (--type headless), witzigerweise der Sound nicht. Über Remote Desktop oder VNC kommt man von außen an die Maschine heran.
  • VBoxManage controlvm "WindowsXP_1" poweroff
    Schaltet eine laufende virtuelle Maschine aus, sie wird hart ausgeschaltet, als ob jemand den Stecker zieht. Achtung! Nicht zu empfehlen, Probleme bzgl. defekter Virtual Disks sind nicht ausgeschlossen.
    Ein laufender Remote Desktop bekommt davon leider nicht unbedingt etwas mit, so das der Desktop plötzlich einfriert, ggf. sogar das darunter liegende X11 kräftig stört.
  • VBoxManage controlvm "WindowsXP_1" acpipowerbutton
    Drückt den Powerbutton, das ACPI Kommando sollte jetzt dafür sorgen, das die virtuelle Maschine ordnungsgemäß runtergefahren wird. Das läßt sich unter Linux aber auch einfachst unterdrücken, siehe /etc/acpi/default.sh unter power) und button) dadrin sollte es ein /sbin/init 0 geben, das sich manipulieren läßt.
  • VBoxManage guestproperty enumerate Windows7
    Zeigt viele Informationen über die virtuelle Maschine, unter anderem deren IP Adresse.

VirtualBox 4

Nagelt mich nicht fest, was das soll weiß ich Lars selbst nicht

  • VBoxManage clonehd disk.vmdk disk.ovf

Ist ein Grund noch die alte VirtualBox 3.2.12 einzusetzen. Ein Kollege empfieht die Version 4 auch noch nicht...

VirtualBox Festplatte vergrößern

 VBoxManage modifyhd disk --resize 40000

Sollte das Konvertiereen nicht richtig funktionieren, z.B. wg. falschem Diskformat (vmdk) kann man die Disk in vdi konvertieren, dann resizen und dann wieder zurück konvertieren z.B. so:

 VBoxManage clonehd "source.vmdk" "cloned.vdi" --format vdi
 VBoxManage modifyhd "cloned.vdi" --resize 51200
 VBoxManage clonehd "cloned.vdi" "resized.vmdk" --format vmdk

Das Ergebnis ist eine Datei (virtuelle HDD) die ähnlich groß ist wie die aktuelle virtuelle HDD, weil das Format auf dynamisches Resize umgestellt wurde. Einfach die resized.vmdk in VirtualBox einbauen und dann sieht man es schon.

Links

Frische Änderungen (All) | Edit SideBar Zuletzt geändert am 02.07.2016 10:51 Uhr Seite Bearbeiten | Seitenhistorie
Powered by PmWiki