Main /

Verwendung Von Cdrecord

Allgemein

Knowledge Base

Virtualisierung Emulation

Technik und Wissen

Community

Privat

%center%[[http://validator.w3.org/check?uri=referer|http://www.w3.org/Icons/valid-xhtml10.png]]%%

Verwendung Von Cdrecord

CDs brennen unter Linux auf der Console

cdrecord ist das Tool um unter Linux CDs und DVDs zu brennen. Unter Gentoo-Linux wird es einfach mit emerge cdrtools installiert.

Ermitteln der Devicenummer des CD-Brenners

für ATAPI-Brenner (das dürften wohl die meisten sein):

cdrecord dev=ATAPI -scanbus

für SCSI-Brenner, bzw. ältere Kernel (2.4) bei denen ATAPI noch über SCSI-Emulation angesprochen wurde:

cdrecord -scanbus

Ergebnis: Devicenummer ist beispielsweise 0,0,0.

Alternative:

cdrdao scanbus

Ergebnis: Devicenummer ist beispielsweise ATA:0,0,0

Das ATA:x,x,x kann als Devicenummer so in cdrecord verwendet werden, dann musss der Parameter dev=ATAPI nicht jedesmal gesetzt werden wenn man einen ATAPI Brenner benutzt (was bei den meisten der Fall sein dürfte).

Achtung: ide-scsi Kernel-Modul muß in älteren Kerneln geladen sein. Zusätzlich muß das Laufwerk dem Kernel per Kernelparameter bekannt gemacht werden: hdc=ide-scsi (falls der Brenner an IDE2 als Master = hdc angeschlossen ist).

Erstellen eines CD-Images aus einer CD-Rom

dd if=/dev/cdrom of=ISO_image.iso

für PSEmu CDR ISOs möge man fölgendes nehmen:

cdrdao read-cd --read-raw bla.toc nehmen.

Erstellen eines leeren CD-Images

Erstellt ein leeres CD-Image mit Rockridge (-r) und Joliet (-J) extensions:

mkisofs -o ISO_image.iso -r -J cd_dir [-V volumne-name]

Erstellen eines ISO-Images aus einem Ordner

Hiermit kann man einne kompletten Ordner in ein ISO-Image wandeln, um dieses dann zu brennen

mkisofs -o ''<iso-file-name.iso>'' -RJ ''<ordnername>''

Mounten eines ISO-Images

Das Image kann mittels des loopback devices gemountet werden, um sich den inhalt anzusehen:

mount -o loop,ro -t iso9660 ISO_image.iso ''<mount_point>''

Brennen eines ISO-Images

cdrecord -v dev=''devicenummer'' speed=X ISO_image.iso

-v (verbose) sorgt für eine Anzeige des Brennstatus

Löschen einer CD-RW

Schnelles Löschen (nur pma, toc, pregap):

cdrecord -v dev=''devicenummer'' blank=fast [speed=X]

Ganze CD-RW löschen:

cdrecord -v dev=''devicenummer'' blank=all

Brennen einer Audio-CD aus mp3-files

Zuerst müssen die mp3files in wav-dateien umgewandelt werden:

mpg321 -w dollersong.wav dollersong.mp3

usw.

CD brennen

cdrecord dev=''devicenummer'' -eject -pad -audio *.wav

Tip:

In /etc/default/cdrecord.dfl steht, wie dev=devicenummer als default eingestellt werden kann, dann kann man ohne dev=xyz brennen.
Im Prinzip muß man eigentlich nur die cdrecord.dfl in cdrecord umbenennen und sinnvoll anpassen.

Brennen von .bin / .cue Images

Diese proprietären CD oder DVD-Images stammen von Windows-Brennprogrammen. Um sie unter Linux zu brennen muß das .bin-file erst in ein .iso-Image umgewandelt werden, das übernimmt das Tool bchunk.

Installation wie üblich:

emerge bchunk

Umwandeln in ISO:

bchunk movie.bin movie.cue movie

Links:

Siehe auch

Frische Änderungen (All) | Edit SideBar Zuletzt geändert am 08.08.2006 10:16 Uhr Seite Bearbeiten | Seitenhistorie
Powered by PmWiki