Main /

Externe Musikquelle

Allgemein

Knowledge Base

Virtualisierung Emulation

Technik und Wissen

Community

Privat

%center%[[http://validator.w3.org/check?uri=referer|http://www.w3.org/Icons/valid-xhtml10.png]]%%

Externe Musikquelle

Aufnehmen von externer Musikquelle

rippen ist hier nicht gemeint Lars: Rippen sollte ein eigenes Kapitel sein...

Ein PC eignet sich prima, um alte Musikschätze zu digitalisieren, so dass sie auch die nächsten 20-30Jahre überstehen (sollten). Es gibt schließlich auch Musik, die man mal zufällig aufgenommen hatte und sich jetzt weder an den Titel noch an den Interpreten erinnern kann, selbst die Nachfrage bei Freunden kann noch negativ verlaufen. Dann helfen auch die besten Musikshops nicht weiter, zudem darf man im Internet nicht einfach fragen indem man die Musik solange auf seiner Homepetsch bereitstellt, bis jemand Titel und Interpret nennt... shit Uhrheberrecht.

Zum Aufnehmen gehe mal wie folgt vor:

  1. Man nehme seine alten liebgewordenen Kassetten.
  2. stecke diese in den Walkman/Kassettenrekorder/Musikanlage.
  3. schließe das Abspielgerät über ein Kabel (z.B. Kopfhörerausgang beim Walkman) an den Computer an. Wenn der Computer eine Line-Eingang besitzt hat man Glück. Wenn nicht kann man unter Umständen den Mikrofon-Eingang benutzen, der ist aber sehr empfindlich und rauscht oft stark. Bei älteren Rechnern ist der Mikrofon-Eingang nur Mono, dann hat man Pech. Die Besten Ergebnisse erzielt man mit einer externen Soundkarte oder einem Recording-Interface (USB oder FireWire).
  4. Stelle die Lautstärke des entsprechenden Abspielgerätes ganz leise!
  5. Stelle den entsprechenden Eingang Line IN oder Mic am PC ganz leise!
  6. Drücke Play/Wiedergabe am Abspielgerät.
  7. Vorsichtig die Lautstärke erhöhen und genau so vorsichtig den Line IN oder MIC erhöhen.
  8. Es sollte die Musik an den PC Lautsprechern ertönen. Wenn nicht die Mixer-Einstellungen am PC prüfen, es kann auch aufgenommen werden ohne dass das Audiosignal aus den PC-Boxen ertönt.

Jetzt ein einfaches Programm zum Bearbeiten von Audiodaten starten z.B. Audacity in diesem Programm einfach auf den Aufnahme Button drücken und die Daten sollten in den Computer gelangen.

Jetzt nochmals die Lautstärke erhöhen oder vermindern, so daß der maximale Pegel nicht zu häufig die 100% reißt, da sonst bei der Wiedergabe die Qualität sehr stark leidet. Man nennt sowas IMHO übersteuern.

Der oben beschriebene Weg ist übrigens der einzig legale Weg, kopiergeschützte CDs in den PC zu bekommen, da der Kopierschutz hierbei nicht umgangen wird. Sonst ließe sich die CD ja nicht abspielen und wäre demnach kaputt, woraufhin man sie tauschen sollte. Ein CD Kopierschutz soll rippen verhindern, aber nicht das abspielen.

Der selbe Weg funktioniert übrigens auch mit Schallplatten, solange diese den Weg durch den internen Verstärker der Musikanlage nehmen, ein Plattenspieler direkt angeschlossen an einen PC wird nur mit entsprechender Software die richtigen Töne wiedergeben.

Brummton

Das haben wohl viele schon erlebt, da schließt man seine super duper Musikanlage an den PC und dann kommt im Hintergrund ein Brummton, der natürlich mit aufgenommen wird. 50Hz Ton. Mein Tip: Der einfache Walkman mit Batterie, dann gibt es garantiert kein Brummton, leider liefern die meisten Walkmans nicht die beste Soundqualität.

Links

  • Rezound en Weiteres nettes Tool für die Aufnahme und die Bearbeitung, mir Lars gefällt der Pegel beim Aufnehmen sehr gut.
  • Un-CDs, nein danke! de Datenbank um abzufragen, Welche CD mit welchem Kopierschutz versehen ist. Ich Lars werde solche CDs meiden!

Diskussion

Lars 1.4.2007 14:50 Uhr: Wer einen perfekten Weg kennt, um Dateien aufzunehmen, beschreibe ihn hier bitte.

Frische Änderungen (All) | Edit SideBar Zuletzt geändert am 03.03.2011 11:39 Uhr Seite Bearbeiten | Seitenhistorie
Powered by PmWiki