Main /

Andi Will Linux

Allgemein

Knowledge Base

Virtualisierung Emulation

Technik und Wissen

Community

Privat

%center%[[http://validator.w3.org/check?uri=referer|http://www.w3.org/Icons/valid-xhtml10.png]]%%

Andi Will Linux

Andis steiniger Weg zu Linux

Andi:kann das sein, dass das "Linux für Einsteiger" namens KNOPPIX ein wenig zu hoch gelobt wird ???

Elsni: Knoppix kann viel, aber nicht alles. Ein "echtes" linux-System mußt Du auf Deine Hardware einrichten. De "Hardwareerkennung" von Linux/Knoppix ist insbesondere bei der Grafikkarte eine unsichere Sache. Läuft zwar, holt aber nicht das Optimale raus.

Andi: Mal ehrlich, sooooooooooo einfach wie das in den ganzen howto's, readme's und .pdf's geschrieben ist, ist das weiß Gott nicht! In das Zielprofil des "Windows-zu-Linux-Wechslers" passe ich doch voll rein, oder? Und über die Grundkenntnisse über Tastatur, Maus, > ROM-Laufwerke und so komme ich doch "grade so eben" rüber, wah ???

Elsni: Ja, Knoppix ist zum Antesten wie sich Linux anfühlt. Erwarte nicht, dass Deine Hardware voll unterstützt wird.

Andi: DANN VERSTEHE ICH ABSOLUT NICHT, WARUM KNOPPIX NIX VON DEM UMSETZT, WAS ICH WILL!!!

1.) Cheatcodes beim booten:
Knoppix fährt mit einer Auflösung von 1000nochwas mal 600nochwas depth=24 hoch - sieht ein wenig aus wie'n Gameboy! Also schnell mal "knoppix screen=1280x800 (Das ist nämlich die Optimalauflösung meines Notebooks!) eingetippt und ab die Post..... ....naja, bis die bash dem X weicht sieht das danach aus aber dann spiele ich wieder am Gameboy!

Elsni: Hmm, was hat Dein Notebook für ne Grafikhardware?

Andi:Gibt's nicht ne möglchkeit via shell screen zu stzen und einen neustart von X mit der neuen Auflösung + Bittiefe zu erzwingen ???

Elsni: Probier mal strgalt+ (Ziffernblock), das Schaltet die Auflösung um, wenn es so konfiguriert ist

Andi:2.) Knoppixkonfiguration speichern
Toll, Linux hat anscheinend eine derbe NTFS-Allergie, oder? Da ploppen die geilsten Fenster auf, Laufwerk kann aus Windows(tm) Kompatibilität und ähnliche shit nicht beschrieben werden ... aarrgghh! (Hey, bin ich nicht root, also DER Gott der Götter in meiner Linuxwelt? War da nicht was?)

Elsni: NTFS ist proprietär Microsoft. NTFS-Partitionen können unter Linux nicht beschrieben werden!!! Ist read only! Unter ExterneFestplatte steht mehr darüber....

Andi:3.) Internetverbindung herstellen??? Ich denke, mich auf's Fahrad zu setzen Kurs zum nächsten Internetcafe geht schneller, heul winsel jammer! Gibt es nicht irgendwo einen kleinen Button, den ich finden+klicken muß, dann meinen Benutzernamen und mein VERSATEL-Kennwort eintippe und irgendwann steht dann "200mbit/s" oder so? Irgendwo, bitte bitte bitte??!!??

Elsni: ??? Wieso, du hast DSL, mehrere Rechner und keinen DSL-Router der bei Internetanforderung sich selbst einwählt? Komm, die 29 Euro sind eine extrem sinnvolle Ausgabe, die Konfiguration von PPP over IP unter Linux ist dreckig.

Andi: So wie ich das lese (und hoffentlich falsch verstehe! Bitte!) muß ich da die derbsten "Verhandlungen" selbst führen? PPPoE? selbst einrichten mit IP des Providers? Woher zum Teufel soll ich die IP meines Backbones wissen? Wird doch eh immer vom Provider vergeben, oder verstehe ich da was falsch!

Elsni: Ja, dhcp - IP wird vom Provider vergeben

Andi: Kennst da nicht ein paar Tutorials/ D-E-U-T-S-C-H-E Seiten für Oberdummies oder sowas ??? (Die auf der KNOPPIX-DvD? enthaltenden Dokumentationen sind irgendwie alle für'n Arsch - liegt bestimmt auch irgendwie daran, dass jene zu mindestens 50% aus "Fremdwörtern" bestehen ... happy smiley )

Elsni:Wie gesagt, erwarte nicht dass Knoppix außer "auf dem Desktop herumspielen" sich als vollwertiges System nutzen läßt, dafür ist Deine Hardware (notebook) zu speziell. Du brauchst eine "richtige" Linux-Installation (= Gentoo) und vor allem einen DSL-Router und einen switch, damit alle Deine Rechner ohne Einwahl ins Internet kommen. Du hast doch flatrate oder?

Andi: Hab mit gesterns schon wieder so bummelig 200 Seiten nur über Linux ausgedruckt, langsam muß ich mir mehr Regale kaufen ... happy smiley

Elsni: Papierverschwendung, ehrlich. Sobald Du davon wirklich was brauchst ist es viel bequemer über google zu suchen, außerdem sind Linux-Dokumente schon veraltet wenn sie aus dem Drucker kommen winking smiley

Andi: Nein, ich denke ich muß mich da nur mal konsequent durch irgendsoein "Machtwerk" durchackern und dann läuft das auch alles!

Elsni: Jein. Das gilt allein für die Gentoo-Installationsanleitung. Damit kriegst Du ein lauffähiges System hin, das aber nicht notwendigerweise so funktioniert wie Du es haben willst und noch so gut wie keine Software installiert hat.
Dann gehts erst richtig los. Du triffst auf irgend ein spezifisches Problem (was meist mit ich-kriege-hardware-xy-nicht-zum-laufen zu tun hat) und wühlst Dich durch irgendwelche Internet-Foren, wo irgendjemand genau dieses Problem schon mal behandelt hat. Das kann von keinem "Machwerk" in der tiefe behandelt werden.


Andi 14.04.2006 12:25 Uhr Also momentan sieht das so aus: mit dem Notebook lese ich mir die ganzen (teilweise echt bekloppten!) Foren durch und auf dem Mutterschiff probiere ich das denn "live" mit Knoppix aus. Irgendwie dämlich aber mit der Funktastatur des Mutterschiffes neben dem Notebook geht das eigentlich!
Entweder muß ich irgendwo mein Computerverständniß komplett überarbeiten (und sämtliche NTFS-Festplatten wohl gleich mit) oder Knoppix ist mit Sicherheit das Allerletzte um windowsverwöhnte Typen zum Linux zu bringen.
Naja, mit nu zum Root werden kann ich immerhin schon und die Betrachtung der Umgebungsvariabeln mit printenv vermittelt doch zumindest teilweise das Gefühl Herr der Situation zu sein - aber alles andere fängt ein wenig an zu nerven!

Elsni 17.04.2006 17:04 Uhr: Windows mach ne Menge Zeug im Hintergrund, das Linux standardmäßig nicht macht, bzw. nur wenn das richtige paket installiert wird. Versuche nicht ein "Windows auf Linuxbasis" hin zu bekommen. Linux ist wie der Atari, du mußt Dich damit auskennen, um es zu beherrschen. Klar, Du kannst Dir auch SUSE installieren, das ist ein Linux für die Masse, was ziemlich viel Schnickschnack installiert hat was den Rechner langsam macht und man nicht braucht - ganz wie windows. An Lars: Wir sollten mal bei Andi eine Gentoo-Install-Party machen, was meinst Du?

Lars 18.04.2006 08:12 Uhr: Bin dabei grinning smiley
Ich habe Andi schon mal den Link vor den Latz geknallt, wie ein Gentoo zu installieren ist, de versteht sich. Er müsste der Anleitung eigentlich nur Schritt für Schritt folgen, dann hat er (Andi) am Ende eine lauffähige Gentooinstallation. Vielleicht könnte er (Andi) die Anleitung ausdrucken winking smiley und unverständliches markieren. NEIN, nicht auf rotem oder gelben Papier drucken... Dann könnte man es den Gentoo Jungs auch noch mal vor den Latz ballern. So genug Lätze verballert.

Lars 18.04.2006 08:20 Uhr: Noch ein Wort, warum unbedingt Gentoo und nicht Knoppix oder SuSE?. Gentoo läßt sich recht einfach auf einen aktuellen Stand bringen. SuSE? X.Y zu aktualisieren auf ein X.Y++ mag noch gehen, aber auf ein SuSE? X++ mag ich zu bezweifeln, das klappte IMHO bis jetzt nie. Und ich rate jedem davon ab, man sollte dann eher ein SuSE? X++ kaufen und es wie Windows neu installieren. Deshalb Gentoo, damit es auch morgen noch mit X++ ++ klappt.

Andi 18.04.2006 09:20 Uhr Moin! Die Die Idee der Gentooinstall-Party gefällt mir sehr gut! Aber vielleicht sollten wir vorher mal einen Linuxtag bei Andi mit massieven Schockoklickeralarm einbauen? Ich denke, dass ein "Live" vorgemachtes Arbeiten mit Linux allemal besser ist als sich durch diese (teilweise echt beknackt, sorry!) gebastelten Howto's zu kämpfen, oder ???

Frische Änderungen (All) | Edit SideBar Zuletzt geändert am 18.04.2006 09:20 Uhr Seite Bearbeiten | Seitenhistorie
Powered by PmWiki