Main /

Lars Technical Blog 2015

Allgemein

Knowledge Base

Virtualisierung Emulation

Technik und Wissen

Community

Privat

%center%[[http://validator.w3.org/check?uri=referer|http://www.w3.org/Icons/valid-xhtml10.png]]%%

Lars Technical Blog 2015

HomePage / User / Lars

 

[cdw] 2015 by Lars

Archiv: 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014


Achtung!

Hier findet Mann (Frau vielleicht auch) Information und ggf. Sorgen bzw. ProblemeHerausforderungen bzgl. gerade aktueller Software und Hardware hinsichtlich Fehlern die mir evtl. bei dem täglichen Umgang mit Computern unterlaufen. Hier wird Tacheles gesprochen des weiteren wird evtl. übelster Sarkasmus verwendet. Personen/4men werden hier nicht verunglimpft, eher durch den Kakao gezogen. Wer dem Kauderwelsch, das häufigentweder auf gefährlichem Halbwissen, intensiver Nutzung der Suchmaschine Google, oder durch simple Anwendung entstanden ist, oder zu bestehen scheint, nichts abgewinnen kann, möge sich der hier beschriebenen Herangehensweisen selbst stellen. Wer glaubt/meint etwas zwischen den Zeilen zu finden, der irrt.

Fragen? Keine! Gut so, weitermachen.

Oro, mein Riechfläschchen!


27. Dezember 2015

gtk3.0 sah kacke aus...
Wer kennt das nicht, das Menü von GTK-3 Programmen sieht etwas seltsam zusammengeschoben aus. Als weiteren Hintergrund, ich habe kein Gnome sondern XFCE als Window Manager.

Vom Gnome-Terminal sieht das Menü z.B. DateiBearbeitenAnsichtSuchenTerminalReiterHilfe so aus. Nicht hilfreich. Das läßt sich wie folgt ändern.

  1. http://gnome-look.org öffnen und GTK3.x auswählen
  2. einen gefälligen look runterladen (z.B. White)
  3. diesen Auspacken nach /usr/share/themes
  4. In XFCE die Einstellungen öffnen
  5. Dann Erscheinungsbild im Tab Oberfläche den gerade installierten Theme (hier White) auswählen

Jetzt sollte das Menü wieder richtig aussehen.

23. Dezember 2015

Was ist Performance...

20. Dezember 2015

Auf der Suche nach einem Photo Gallery Maker...

  • http://www.thregr.org/~wavexx/software/fgallery/
    • Minimalistischer Photogenerator, geschrieben in Perl (Das Threads braucht use-flag ithreads und dev-perl/JSON)
    • starten ./fgallery -j 8 --quality 75 --max-full 2732x2048 my-photos new-gallery
    -j 8 startet 8 Prozesse, lastet somit moderne Prozessoren besser aus
    --quality 75 reicht bei normalen Bildern vollkommen aus, evtl. noch weniger
    --max-full 2732x2048 für Retina fähige Displays, wenn Mann einen 4k Monitor besitzt, sollte man noch höhere Auflösung wählen wie 3840x2400 o.ä. (4k 16:10)
    In new-gallery entsteht dann die Gallery, die überall hin kopiert werden kann.

21. November 2015

more than 8GB RAM in Linux...

16. November 2015

Nightmare...

8. November 2015

Grundig 65Zoll 4k...
Ich war gestern beim ehemaligen Nachbarn, der hat einen Grundig TV mit bestimmt 65Zoll Diagonale an der Wand. Macht das die Fernsehfilme aussehen wie schlecht gemachte Seifenopern bei ARD oder ZDF, aber eigentlich wollten wir nur ein paar Bilder vom Urlaub gucken, also USB-Stick rein, USB Input eingestellt, Mediaplayer gesagt, er soll Bilder darstellen und schon konnten wir die Urlaubsbilder betrachten. Also die Qualität von 4k ist total geil, die Schärfe auf diesem riesigen Schirm ist echt klasse, kann ich nur jedem empfehlen. Aber der Mediaplayer der in den Fernseher eingebaut wurde ist derart Kacke, das ich von diesem Fernseher nur abraten kann. Das ist unter aller Würde. Es wird im Diamodus ein Bild angezeigt, dann wird das Bild schwarz und ein neues Bild wird auf schwarzen Hintergrund hinein animiert. Was bitte soll das den? Überblenden geht anders. So geht das dann mit jedem Bild. Desweiteren wird das Exif nicht ausgewertet, damit werden Bilder dann nicht automatisch gedreht. Das fand ich so erbärmlich, für so viel Geld einen tollen 4k Fernseher gekauft und dann kann der so poppelige Dinge wie eine Diashow nicht vernünftig darstellen, sorry, das ist ein No-Go. Definitiv an der falschen Stelle gespart.

13. Oktober 2015

JS Tutorials...

Auf gehts!

12. Oktober 2015

Gentoo macht wieder spaß...
Man muss nur den richtigen Prozessor + schnelle SSD haben, schon flutscht es wieder. Das fühlt sich alles so flott an, das es richtig Laune macht Pakete einfach mal neu bauen zu lassen. Ok, von ein paar Paketen habe ich immer noch Respekt. AFAIF ist webkit-gtk so ein Monster, das auf dem alten Rechner etliche Stunden vor sich hin gebraten hat. Sonst aber geht die Post ab. Ich verwende fast ausschließlich emerge [...] --jobs 4 [...] world selbst revdep-rebuild geht flott und das emerge @preserved-rebuild dauert auch nicht mehr so lange.

Einstellungen für intel CPU Driver

10. Oktober 2015

Faktor 4...
So, der erste Freebench Benchmark ist online FreebenchResultate gegenüber dem alten Opteron 175 ist der Intel Core i7 ungefähr 4 mal schneller, wenn nur 1 Prozessor verglichen wird. Ich habe aber jetzt 4 Prozessoren gegenüber 2 im Opteron, zudem gibt es noch Hyperthreading Unterstützung.

Dazu kommt noch eine M.2 SSD. Eine Rakete gegenüber dem alten System. Bootzeit keine Ahnung, nur wenige Sekunden, wenn das BIOS nicht so lahm wäre. Linux selbst braucht nur wenige Sekunden. Aber booten will ich ja gar nicht. Das System soll stabil laufen. Mal sehen wie es sich schlägt.

Mal sehen, wie lange ich die Benckmark Krone jetzt behalte grinning smiley

2. Oktober 2015

7 Jahre, 9 Monate und 28 Tage...
So lange ist es her, seit dem letzen großen Hardwareupgrade. Genauer 2859 Tage. Die Tage des guten alten AMD Dual Core Opteron 175 (Denmark) mit 2,2GHz sind gezählt. Er hat mir meist gute Dienste geleistet. Das System hatte aber auch seine Macken.

Die Hardware liegt schon bei mir und wird in den nächsten Tagen eingebaut.

  • Intel Core i7 6700K Skylake mit 4GHz und Lüfter so groß wie ein Babykopf
  • Mainboard ASUS Z-170 mit USB 3.1
  • 16GB RAM DDR4
  • M.2 SSD fürs OS zum Booten

Testergebnisse folgen dann natürlich zeitnah. Mich interessiert z.Z. vor allem die reine single Core CPU Leistung, alles andere ist nettes Beiwerk. Deshalb habe ich auch auf eine Grafikkarte verzichtet, da der Prozessor ja bereits selbst etwas Grafik darstellen kann. Vermutlich ist er so schnell wie meine aktuelle NVidia 6600 (AFAIK DirectX 9, aber was zum Geier war DirectX? grinning smiley). Wenn Zeit und Geld dann wieder mal mehr sind, kann man eine leistungsfähige Grafikkarte immer noch hinzufügen.

Die Hardware wird natürlich in mein aktuelles Antec Nine Hundred eingebaut.

21. September 2015

Old School Webserver...
Written in an old school language, Perl. grinning smiley

Found here:

14. September 2015

Rescatux, der nächste Versuch...

13. September 2015

Ubuntu reparieren...

Netter Artikel mit vielen Tips.

9. September 2015

Github Markdown-Cheatsheet...

Allerdings steht immer noch im Raum ob utf-8 w/o BOM oder iso8859...

7. September 2015

VirtualBox auf einer SSD..
Habe gestern mal in meine VirtualBox die auf dem Server läuft, ein Google Picasa installiert. Dann habe ich ein paar Bilder manipuliert und wollte diese Änderungen exportieren. Das hat für 75 Bilder geschlagene 30min gedauert, obwohl die Bilder selbst nur maximal 1536 Pixel breit sind. Da läuft irgend etwas gehörig schief mit der eingebundenen SSD, ich schätze das Alignment der Partition + die wachsende VMDK Datei der VBox? zerstört hier jedliche Performance, die mit SSD möglich wäre.

1. September 2015

Clean Code...

1. September 2015

Neuer Font...
Ist ein True-Type Font mit fixen Abständen, sieht toll aus, habe ihn gleich mal in mein Eclipse eingebunden.

31. August 2015

NAS im Eigenbau sehr gut beschrieben...

3. August 2015

Seafile...
Seafile ist ein Open Source Dropbox Ersatz, den ich mir mal installieren sollte.

Windows 10 Nachtrag

  • Der Ruhemodus ist schrott, ich kann nicht sagen, das sich Windows 10 damit stabil starten lässt.
  • Das Booten von Windows 10 dauert merklich länger als bei Windows 7. Hier ist wohl eher eine SSD nötig um mehr Dampf zu bekommen.

1. August 2015

Windows 10...
JA, auch als eingefleischter Windows Absager hat Mann einen PC (Laptop) auf dem Windows läuft und dieser wurde jetzt natürlich mit Windows 10 versehen.

Allerdings ist mir aufgefallen, das trotz Reservierung keine Dateien auf den Rechner geladen wurden, also habe ich im Netz nach Lösungen gesucht und gefunden.

Nachdem das Update sich dann geladen hatte, was locker 2-5h dauert, wird abgefragt, wann der Updateprozess gestartet werden soll. Nebenbei habe ich mir noch die ISO Images von Windows 10 heruntergeladen.

Das Update selbst lief völlig smooth und fehlerlos. Das einzige was mir fehlte war der Ruhemodus den ich auf dem Laptop nutze, da ich keine Lust habe immer ewig auf den Neustart zu warten. Aber auch für das Problem gibt es eine Lösung: Einfach in der Registry einen neuen Key eintragen.

Soweit so gut, sonst sieht Windows 10 einfach schick aus, vieles ist gegenüber Windows 7 neu und manchmal verwirrend, da sich Buttons gerne nicht als solche zu erkennen geben, die Systemeinstellungen sind mal wieder neu zusammengewürfelt, das Startmenü ist komplett anders, aber sonst ist alles gut. Sämtliche Benutzer wurden angelegt, alle Mediadateien sind noch drauf, ob alle Programme noch laufen weiß ich noch nicht, aber die die ich bis gestern benutzt habe funktionieren noch.

Fast genau so stellt man sich ein Update vor. Nur warum es von Microsoft so viele eigene Programme gibt, statt vorhandene zu verwenden finde ich nicht so schön, zumal man die aktuellen Programme nicht so leicht in das Startmenü bekommt.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch genau eine Instanz die man fragen kann ob es für irgend ein Programm ein Update gibt, aber der Zug ist für M$ wohl abgefahren, jedes Programm macht es selbst. daumen runter

28. Juli 2015

USB Speedup...

[Update] Es geht darum die Heads und Sektoren so zu manipulieren, das gerade Blockgrößen entstehen. 224 (32*7) Heads und 56 (8*7) Sektoren. Das Produziert dann 12544 (256*49) Sektoren pro Cylinder.

  1. fdisk -H 256 -S 56 /dev/<disk>

Dann den Beginn der Partition auf 128k setzen (256).

Jetzt noch das Filesystem erstellen

  1. mke2fs -t ext4 -E stripe-width=32 -m 0 /dev/<disk>

28. Juli 2015

rsync soll Hardlinks anlegen...

 rsync -avH --link-dest=../${SOURCE} ${SOURCE}/ ${DEST}

Damit wird das SOURCE Verzeichnis kopiert aber nur als Hardlinks in DEST angelegt.

27. Juli 2015

Viele Tipps für Linux...
Es gibt eine Seite, die viele Tipps für Linux bereit hält.

hier ein paar interessante Unterseiten

Kommandos um Hard Disk Partionen zu listen

Kommandos um mehr Hardware Informationen aus der Linux Büchse zu holen

fintmnt Programm

Tipps für Xfce

26. Juli 2015

bash...
Jetzt muss man erst mal wieder die bash-completion reparieren, wie war das noch mal...

6. Juli 2015

pango 1.6.0 bla bla... not found
Hier ist die Lösung: https://forums.gentoo.org/viewtopic-p-7681406.html

26. Juni 2015

Fritzbox...
Eine fette Fritzbox (7490) ist echt was feines. Habe jetzt auch VoIP und 100Mbit Internet winking smiley geht leider dank "lahmen" WLAN im Server nicht ganz so schnell, beim Download sind ca. 3800Kilobyte/s möglich, mehr gibt das 150mbit WLAN des aktuellen Servers nicht her.

Die Fritzbox liefert bis 1300mbit, da ist also noch ordentlich Luft nach oben. Vielleicht sollte ich doch wieder über ein Kabel nachdenken, aber das Wireless-Kabel lässt sich halt sehr viel einfacher verlegen. winking smiley

Dann dieser Telefon Terror einiger Firmen, die mir mein Leben optimieren wollen, weil ich schließlich selbst nicht wirklich weiß, was für mich am besten ist. Damit ist jetzt Schluss, es gibt in der Fritzbox eine Seite auf der man solche Nummern eintragen kann, dann ist Ruhe, die rufen nie wieder zurück winking smiley Nichts geht über eine eigene Ban-Liste. Vielleicht sollte AVM mal über eine Import/Export Funktion nachdenken, dann könnte man diese Listen im Internet verteilen und hätte sofort Ruhe. Des weiteren kann man mit der Fritzbox sämtliche Anrufe abblocken, die ihre Nummer beim Anruf unterdrücken.

Die Fritzbox ist war eine lohnende Investition.

Lesen:
* https://thecodebarbarian.wordpress.com/2013/09/23/the-8020-guide-to-writing-angularjs-directives/

24. Juni 2015

CodeKata?...

Liste mit POI für Tomtom erstellen, mit Hilfe von Google Earth

23. Juni 2015

Java Blog...

11. Juni 2015

Refaktorings...

Die Internetseite zum Buch.

17. Mai 2015

Not just cp...

cp mit Progressbar, mein Favorit ist natürlich rsync.

8. Mai 2015

Xtend...
Java etwas aufgebohrt

Ist das geil...
Endlich Java Operatoren

29. April 2015

Log Dateien durchforsten...
Es gibt für Unix sehr viele Log Dateien, die bisher immer von Hand durchgeforstet wurden, das muss nicht sein.

Mit logstash steht ein Monitoring Tool bereit, dass der Aufgabe gewachsen scheint.

Interessant ist es, die Acces-Logs vom Tomcat und oder Apachen zu durchforsten, gerade im Hinblick auf [http://chceme.info/ips/|Bots]

28. April 2015

Dazu ist es erforderlich fasterxml jackson zu verwenden.

27. April 2015

 USE=auto-hinter
 emerge -1 freetype

Soll ergibt bessere Web-fonts...

23. April 2015

Assistet Injection...

Wie es dann genauer funktioniert und wie die Factory aussieht wird hier erklärt:

17. April 2015

Unix Probleme...

16. April 2015

Probleme mit Gentoo und Slots...

6. April 2015

(X|K)Ubuntu in 14.04 LTS auf VirtualBox 4.2.26 im headless Mode...
Um es kurz zu sagen, vergesst es.

Also es geht darum, auf meinem Server Rechner ein aktuelles Ubuntu in einer VirtualBox auszuprobieren. Der Server hat ein phpVirtualBox installiert, dazu eine VirtualBox 4.2.26 mit headless Mode der Guest ist mein Gentoo Linux.

  • Ubuntu 14.04 läßt sich prima installieren, leider gibt es keine Möglichkeit mehr als 640x480 Pixel zu sehen. Dazu läßt sich Compiz nicht abschalten, was dann ein quälend langsames System ergibt weil es immer Animationen gibt. Die VBoxAdditions lassen sich für den verwendeten XServer nicht bauen, man möge lieber die virtualbox-guest-additions-iso per apt-get installieren.
  • Xubuntu 14.04 ist das selbe mit xfce
  • Kubuntu 14.04 ist das selbe mit KDE

Ich habe nach mehreren Versuchen aufgegeben und installiere gerade ein 12.04.5 LTS...

Angesprochen wird das ganze per rdesktop...

4. April 2015

Xubuntu...
Ubuntu ist in der 14.04 auf einer VirtualBox per Remote Desktop nicht zu gebrauchen, weil Compiz nicht abschaltbar zu sein scheint und deshalb die meiste Performance dafür flöten geht. Kubuntu in der Version 14.10 scheint auch nicht viel besser zu sein.

Jetzt gerade versuche ich mal xubuntu, in der Hoffnung das ist etwas Resourcenschonender.

Auf echter Hardware ist alles ein Augenschmaus und läuft wie erwartet. Nur habe ich z.Z. keine echte HW dafür. Deshalb ja auch VirtualBox.

Probleme mit der GfxAuflösung? soll das hier beheben

8 Commands mit denen man mehr über die eigene CPU erfahren kann.

27. Februar 2015

auch 26. Februar 2015

26. Februar 2015

Titelzeile in Excel einfrieren...
Es soll tatsächlich vorkommen, das man so etwas braucht.

Gerade in Listen, die größer sind, kann es vorkommen die oberste Zeile immer sichtbar zu halten.

25. Februar 2015

StackOverflow?...

20. Februar 2015

Java 9 Developer Preview...
Hatte gestern bei Computerbase.de gesehen, das es eine Developer Preview von Java 9 gibt, gleich mal runtergeladen und mal ein paar Dinge ausprobieren.

9. Februar 2015

Micro Services...

6. Februar 2015

Ubuntu geschrottet?...

3. Februar 2015

Viele leere große Dateien erstellen...

 for i in {1..20} ; do
    dd if=/dev/zero of=fettes_leeres_file_$i.txt count=65536 bs=32768
 done

Hier werden 20 jeweils 2gb große Dateien erstellt.

9. Januar 2015

FRITZ!Box...
So ein Teil habe ich mir jetzt als Router für mein DSL angeschafft, da demnächst der Umstieg auf VoIP bevorsteht und ich nicht bereit bin mir einen Router zu mieten. Habe ich mir das gegönnt. Feines Teil, endlich auch WPA2?. Ein paar Dinge muss ich noch einrichten. Aber 3 Laptops, 1 PC und 4 Androiden sind schon verbunden. Klappte alles sehr einfach.

1. Januar 2015

Eine eigene Dropbox...

Hier war jemand fleißig und hat mal runter geschrieben, was man alles braucht, um eine eigene kleine Dropbox zu fahren.

Die älteren KommentareBlogs möge man hier suchen...

Frische Änderungen (All) | Edit SideBar Zuletzt geändert am 18.11.2016 08:18 Uhr Seite Bearbeiten | Seitenhistorie
Powered by PmWiki