Main /

Fake Raid

Allgemein

Knowledge Base

Virtualisierung Emulation

Technik und Wissen

Community

Privat

%center%[[http://validator.w3.org/check?uri=referer|http://www.w3.org/Icons/valid-xhtml10.png]]%%

Fake Raid

/ HomePage / Computer / Software / Linux-Konfiguration / FakeRaid

Ungewolltes Software-Raid bei der Ubuntu installation unterbinden

Ich habe eine Mutterplatine von Asus und darauf einen Software-Raid Controller, welchen ich über das BIOS ein- und ausschalten kann. Früher hatte ich meine beiden Platten im Mirror-Betrieb laufen, doch will ich das jetzt ändern. Folgendes Vorgehen hatte ich mir vorgestellt:

  • Software Raid im BIOS deaktivieren
  • Platte 1 voll mit Windows XP installieren
  • Platte 2 voll mit Kubuntu installieren

Die Installation von Windows funktionierte bestents. Alles ist reibungslos verlaufen und das Betriebssystem kann seinen Betrieb aufnehmen.

Bei der Installation von Kubuntu hingegen hatte ich Probleme. Die Hardwareerkennung von Kubuntu ist mit der Weile ein ganzes Stück weiter (9.10) und hat das BIOS überlistet. Obwohl ich den RAID Controller im BIOS deaktiviert hatte, wurde mir dieser bei der Installation von Kubuntu angezeit und meine beiden Platten im Installer zu einer vereint.

Voller Panik dachte ich nun. "Hmmm... Hatte ich nicht gerade Windows auf einer Platte installiert? Ich glaube schon... Das drücken der Enter Taste hätte würde diese jetzt überbügeln, ein schönes RAID erstellen und Kubuntu installieren." Nein, das wollte ich nicht. (Auch wenn der Gedanke nett gewesen wäre, bin ich teilweise auf Bill Gates angewiesen).

Ich habe also die Installation abgebrochen. Dann habe ich versucht über F6 im Boot Menü der Kubuntu CD das "dmraid" zu deaktivieren. Der Installer konnte nun die Platten nicht mehr finden. Damit war die Idee gescheitert.

Zu guter letzt habe ich dann das Internet gewälzt. Irgendwann hatte ich dann den zündenen Post im Forum gefunden. Die Lösung war einfach und genial.

  • Kubuntu CD rein
  • Kubuntu Installieren auswählen
  • Den Installer am ersten Bildschirm abbrechen
  • Wir laden in einer Live Version von Kubuntu mit Desktop
  • Dann einen Terminal öffnen und ...

Jetzt gilt es das Software-Raid aufzulösen. Dies kann mit folgendem Befehl tun:

sudo dmraid -rE

Danach bestätigt man, dass man die Meta Informationen von den beiden Platten löschen möchte. Alle Daten bleiben, Gott sei Dank, erhalten. (Keine Garantie, Bakup erstellen!)

Nun konnte ich Kubuntu über das Icon auf dem Desktop installieren. Die beiden Platten waren nun von einander getrennt und ich konnte meine Kubuntu Installation auf der zweiten Platte fortsetzen.

Puh... watt für eine schwere Geburt.

/cheffe

Frische Änderungen (All) | Edit SideBar Zuletzt geändert am 09.03.2011 23:01 Uhr Seite Bearbeiten | Seitenhistorie
Powered by PmWiki